alt=

 alt=

 alt=

 alt=

 alt=

Die spontane Tierwelt der Gegegnd gehoert der Zentraleuropaeischen Gegend mit ihren jeweiligen zwei Subkategorien :  

  • Die Kategorie der karpatischen Nadelwaelder 
  • Die Kategorie der perikarpatischen Laubwaelder

Die Waelder des vom Fluss Uz durchquerten Abschnittes sind in erster Linie von Saugetieren bewohnt. Von diesen sind Hirsche, Baeren, Woelfe, Luchse , Rehen, Wildschweine, Eichhoernchen und Wildkatzen am weitesten verbreitet.

Unter den Voegeln treffen wir den Berghahn, die Amsel , die Meise, den Auerhahn, die Turteltaube, den Specht an. .

Von besonderem Interesse ist die Wassertierwelt, die die heimische Forelle (Salmo trutta fario) im Fluss Uz, sowie Doebel und Barben umfasst. Der grosse Fischwert des Sees Poiana Uzului besteht darin, dass es gelungen ist, diesen mit einer Forellenart, durch Kreuzung der heimischen Forelle mit der Regenbogenforelle entstanden, zu bevoelkern.

Die Jagdgebiete des Waldviertels Darmanesti sind hochwertig ; derzeit gibt es zahlreiche Exemplare mit hohem Trophaenwert.

Quelle: http://www.orasuldarmanesti.ro