alt=

 alt=

 alt=

 alt=

 alt=

Die Grundwaesser sind in der Makrogegend der Karpaten- Orogene eingegliedert. In dieser Gegend sind die Grundwaesser weit und relativ reichhaltig, dieses ist auf den haeufigen Niederschlag zurueckzufuehren und fuehrt zu einer positiver Gewaesserbilanz. Die Grundwaesser tragen 30 % zur Versorgung des Netzes der Oberflaechengewaesser bei, vor allem in der Bergzone, und weniger im Bergtal.

Die fliessenden Gewaesser – befinden sich groesstenteils in einer Berggegend deren jaehrliche Niederschlaege 7-800 mm ubersteigen, das Flussbecken des Flusses Uz charakterisiert sich durch eine hohe Dichte des hydrographischen Netzes.

Der Uz und seine Nebenfluesse haben das Relief durchgehend beeinflusst, und in grossem Ausmass zu dessen heutigen Fragmentierung und Energie beigetragen. Das Tal des Flusses Uz durchquert unterschiedliche geologische Formationen, mit underschiedlichen Haertegraden , die man als eine Reihe von Becken mit Vertiefungem und Defilees erkennt. Diese Defilees sind von enormen Ablagerungen begleitet, sowie man beim Hang zwischen Barzauta ( rechter Nebenfluss des Uz) und des Wasserfalles Nasolea Mare (auf dem Uz) feststellen kann. Der Fluss bahnt sich seinen Weg durch bewaldete Gebirge, wo er besonders schoene Defilees geschaffen hat. Von seinen groesseren und wichtigeren Nebenfluessen fuehren wir folgende an : 

  • Auf der rechten Seite - Barzauta(20 km ), Izvorul Negru, Tulburea, Basca, Groza, Izvorul Alb (muendet jetzt im Stausee "Poiana Uzului").
  • Auf der linken Seite – im oberen Teil des Flusses muenden Eghersecul, Oregul, Rata, Sovetul, Magherusul, Copuria, und im See die Baeche : Rachitis 1 si 2, Plopu, Chitici, Campului, Boistea.

Vom Standpunkt der Wasserreinheit , wird das Wasser des Uzflusses der 1. Kategorie der Reinheit zugeordnet, mit Reiniheitsgrad von 96-99 % , es ist durchsichtig, farblos, geruchlos und mit einem Sauerstoffgehalt der zwischen 9-14mg/l schwankt.

Stehende Gewaesser –  von natuerlichen Stauseen und Kunstseen repraesentiert. Der, 3 km entfernte See Balatau,  entstand als Folge eines massiven Erdrutsches von schlecht zementierten Steinen mit einer Breite von 30 -40 m, auf einem 30 Grad Hang, sperrte das Flussbett des Flusses Izvorul Negru, im Punkt : "Rupturile de la Focul lui Ivan" / « Die Risse von Ivans Feuer » , genannt.

Der See "Poiana Uzului" ist ein anthropischer See und befindet sich auf dem Uz, bei dessen Eingangspunkt ins Bergtal Darmanesti. Der See wurde fuer die Wasserzufuhr , sowie in zweiter Linie auch fuer Hydroenergie, geschaffen.

Quelle: http://www.orasuldarmanesti.ro